Ja, was soll ich eigentlich schreiben? Es kommt mir so vor, als rase die Zeit immer schneller, je älter ich werde?! Deshalb möchte ich meinen Jahresrückblick & meine Ziele für 2017 auch gerne öffentlich für euch niederschreiben. Um anzuhalten. Um Nachzudenken. Ja, was hab ich eigentlich außer schlafen & essen so gemacht in diesen 356 Tagen?

Zwei grundlegende Dinge haben sich im Vergleich zu 2015 geändert. Ich starte in das nächste Jahr ohne Freund und ohne festen Job. Na halt, einen Job hab ich natürlich, aber keinen mehr mit festem Vertrag, Weihnachtsgeld und Urlaubstagen. Jep, wie viele von euch bestimmt schon mitgekriegt haben, bin ich seit Anfang Dezember Selbstständig. Und es ist so ein krasses Gefühl, nicht mehr aus dem Haus zu gehen um zu arbeiten. Sondern nur ein Zimmer weiter. Es ist mega den ganzen Tag keinen BH zu tragen. Wenn ich aus dem Haus gehe, zieh ich natürlich einen an 😉 Okay, ähm… ich trifte ab. Jedenfalls habe ich diese Entscheidung bisher nicht bereut und ich mache jeden Tag ein kleines Freudentänzchen, dass ich mich tatsächlich getraut habe auf mein Herz zu hören!

So. Jetzt kommen aber mal die harten Fakten auf den Tisch.

Meine Highlights:

Im JANUAR wurde meine Fanseite in Facebook vier Jahre alt. Gleichzeitig erreichte ich 8000 Fans.

Nach Österreich reiste ich im FEBRUAR. Und machte ein mega After-Wedding-Shooting mit Anja & Jens im Schnee. Zwischen den verschneiten Bergen habe ich mir damit einen Herzenstraum erfüllt.

after-wedding-shooting-oesterreich-1

Im MÄRZ besuchte ich den Roadtrip von Carmen & Ingo, Julia & Gil, Nadia Meli und Calvin Hollywood in Stuttgart. Ein einziger Abend der mich so unglaublich motiviert hat…

Im APRIL war ich für eine kleine Shootingreise in Berlin. Von dort ging es weiter an die Ostsee. Dort hab ich den “Vision Workshop” von Nadia Meli besucht. Eine unvergessliche Zeit. Außerdem kaufte ich mir am 11. April Mr. Schnurps. Einen Hyundai ix20. Mein Baby. Mein erstes eigenes Auto. Seit ich nicht mehr auf Bus, Bahn, Mamas Auto und Car-Sharing angewiesen bin, weiß ich was dieses Stück Freiheit bedeuten kann. Innerhalb von sieben Monaten haben wir mal fett 11.000 Kilometer für Shootings & Hochzeiten zurückgelegt. Wie hab ich das bloß VORHER gemacht??

erstes-eigenes-auto

Im MAI hab ich dann endlich mal wieder ein freies Shooting umgesetzt. Mit Anita & Jonas ging es nach Ingelfingen in die Weinberge. Dass der Wein so früh natürlich noch nicht wirklich gewachsen ist, war mit nicht so klar. Wir haben trotzdem geile Bilder gemacht.

Anfang JUNI stellte ich mich bei der lieben Frau Herz vor die Kamera. Ich finde es wichtig, auch mal die Seiten zu wechseln und sich in den Kunden reinzuversetzen. Mann, war ich vielleicht aufgeregt. Und wie viele Stunden ich meinen Kleiderschrank durchwühlt hab, will ich lieber gar nicht ausrechnen.

Fotografin Daniela Knipper

Im JULI hüpfte ich besonders viel auf Hochzeiten herum. Ich fotografierte dieses Jahr Hochzeiten in Rechenberg, Crailsheim, Dirgenheim, Nördlingen, Neresheim,  Ellwangen, Öhringen, Aalen, Lauchheim, Finningen, Ellwangen, Donzdorf, Kirchberg, Schwäbisch Gmünd, Neustädtlein, Oberkochen, Aalen, Stuttgart und Bartholomä. Einige Blogeinträge findet ihr auf meiner Hochzeitshomepage. Meine letzte Hochzeit habe ich am 22. Dezember und am 21. Januar geht’s schon weiter mit der nächsten! Ich bin unfassbar dankbar & glücklich.

Mitte AUGUST zog es mich wieder nach Österreich. Und da ich mir vorgenommen habe, in jedem Urlaub ein Shooting auf die Beine zu stellen (man muss die Kulisse doch ausnutzen), habe ich mit Lorena und Simon am Hallstätter See geshootet. Ich liebe jedes einzelne Bild. Außerdem sprang ich in Österreich (Gmunden) in 4000 Metern Höhe aus einem Flugzeug.

Shooting in Hallstatt am Hallstätter See - Verlobungsshooting, Paarshooting

alpenfreifall-fotos-115-bearbeitet-bearbeitet

Im SEPTEMBER ging es zwei Tage auf die Photokina nach Köln. Dort fand auch das German Wedding Meetup statt und es war großartig so viele Seelenverwandte auf einem Haufen zu finden.

Ende OKTOBER flog ich alleine und ziemlich spontan für ein verlängertes Wochenende nach Mallorca. Andrea & Manuel haben dort ihre Flitterwochen verbracht und wir haben ein wunderbares After-Wedding-Shooting auf die Beine gestellt.

after-wedding-shooting-mallorca-1

Im NOVEMBER hab ich dann die 12.000 Fanmarke in Facebook überschritten. YAY. Damit hätte ich schon mal eins meiner Ziele erreicht (10.000 FB-Fans).

im DEZEMBER kam ich endlich in den Genuss der Freiheit. Und jetzt gewöhne ich mich langsam daran, früher aufzustehen und fleißig an meinen Zielen zu arbeiten.

 

MEINE PLÄNE FÜR 2017

  • Reisen, reisen, reisen: Ich will die Welt sehen. Ich will an den schönsten Orten Hochzeiten & Paare fotografieren. Im Januar geht’s mit meiner Schwester nach Österreich. Im April alleine drei Wochen nach Südafrika. Mallorca wird auch wieder angeflogen. Ziel: In jedem Urlaubsland mind. ein Shooting machen. Eine Hochzeit im Ausland wäre natürlich das i-tüpfelchen.
  • Youtube: Ich wollte dieses Jahr eigentlich die 1000 Abonennten-Marke knacken. Gut… das war vielleicht ein wenig zu ambitioniert. Aber mit 80.000 Kanalaufrufen bin ich doch ganz zufrieden. Ich bin ja keine Dagi Bee. Die schafft das wahrscheinlich in einer Woche an einem Tag. Derzeit habe ich 413 Abos und 37 Videos online. Ziel: 1000 Abos und 74 Videos. Schaut doch mal vorbei und klickt auf abonnieren 😉
  • Instagram: Ich habe mir einen zweiten Account NUR für Hochzeiten angelegt. Auf diesem und meinem Hauptkanal will ich pro Tag einmal posten! Folgt ihr mir dort schon?
  • Mehr Leben auf dem Blog: Jaaaa, das wollte ich schon dieses Jahr umsetzen und das Jahr davor und… Ach. Ich schreibe wirklich SO gerne, aber irgendwie haperts da einfach. Aber vielleicht klappt es jetzt endlich mit mehr Zeit? Ziel: Zwei Posts im Monat.
  • Workshops geben: Wenn man etwas gerne macht, warum schiebt man es dann vor sich her? Ich weiß es nicht! Ich schiebe es jetzt auch mal auf die fehlende Zeit. Mit zwei Jobs wars bei mir halt manchmal echt grenzwertig. Aber jetzt ist ja der eine Job weggefallen und ich kann mich fokussieren. Ziel: Fünf Outdoor-Workshops geben. Und zwar nicht 2035 sondern 2017!
  • Selbstständigkeit: Ich starte mit 20 gebuchten Hochzeiten ins neue Jahr. Ich werde also nicht am Hungertuch nagen müssen. Miete, Versicherungen etc. sind fast safe. Aber um noch ein bisschen zu sparen und nicht den ganzen Abend nur an einem Cocktail zu nuckeln, muss ich noch mehr Gas geben. Ziel: Reich werden. Gut über die Runden kommen.
  • Weiterbildung: Dieses Jahr hab ich mich viel weitergebildet. Viele Bücher gelesen, Videos geguckt. Auch der Nadia-Meli-Workshop war ein wichtiger Schritt. Ein Traum von mir wäre ja das Calvin-Hollywood-Bootcamp. Leider bin ich das irgendwie immer auf Hochzeiten gebucht… Ziel: Zwei bis drei Workshops besuchen (einer ist bereits safe bei Benni Wolf).

Workshop bei Nadia Meli

JETZT SEID IHR AN DER REIHE.
Was sind eure Ziele, Pläne, Wünsche. Ich freue mich sehr von euch zu lesen.
Vielleicht können wir uns gegenseitig unterstützen?